"von der hohen Möhr"


Home
News
Gästebuch


Das bin ich.......

ich bin die Harmony vom Rüschbode, werde aber Kaja genannt. Ich komme aus Hettiswil. Das liegt in der Schweiz, im Kanton Bern. Ich wurde am 26.01.2007 geboren. Meine Mutter ist Zelda vom Rüschbode, und mein Vater ist Bonsai vom Wisgraben.

Mein etwas spezieller B-Wurf

He, seit vorgestern ist wieder mal was los bei uns. Ihr glaubt es kaum, aber ich habe schon wieder Babys :-) Aber irgendwie sind die totaaaaal komisch, die geben keine Geräusche von sich, die machen nicht ihre Geschäftle und wenn ich sie putze, dann bewegen sie sich auch nicht.

Bei der Geburt hatte ich überhaupt gar keine Schmerzen. Die Babys waren einfach da. Sie sehen auch tootal komisch aus: Der eine wie ein Affe, der andere sieht aus wie Luna und der Dritte wie ein Bär. Also irgendwas stimmt da nicht. Aber ich liebe meine drei Babys trotzdem :-) egal wie sie aussehen. Julia sagt immer, ich würde spinnen und sie nerven. Meine Babys befinden sich im zweiten Stockwerk und meine Menschen sind tagsüber immer unten. Dann weiß ich nicht so genau, wo mein fester Platz ist. Manchmal hole ich meine Babys auch runter. Das geht aber nicht immer. Denn, wenn ich anschließend wieder oben sein möchte, müsste ich Julia Bescheid geben, dass sie mit hochkommen soll. Ich will nämlich dort nicht allein sein.

Manchmal kommt sie dann auch mit herauf, und oft streichelt sie auch meine Babys. Da muss ich immer genau aufpassen, dass sie sie mir nicht wieder wegnimmt. Das erste Mal hat sie bestimmt gedacht, dass das Stofftiere wären, ha, so ein Schwachsinn, DES SIND MEINE BABYS!!! Aber Julia ist ja viel beschäftigt ;-) und dann hat sie nicht immer Zeit, mit mir zu den Babys zu gehen. Ich weine dann immer :-( ich will doch net allein bei de Babys sein. Julia meint, dass ich nimmer alle Tassen im Schrank haben würde. Ich verstehe gar net warum. Ich versorge doch nur meine Babys ?!?! Heute bin ich mal ne gute Mutter und morgen wird mir gesagt, dass ich nicht alle Tassen im Schrank hätte. Ich glaube, meine Leute spinnen so langsam. He, und das Gewaltigste ist immer noch das, dass die dicke Luna und der Ramses zu mir kommen und mir meine Babys klauen wollen, um mit denen zu spielen. Also irgendwie spinnen alle aus meiner Familie, komisch, aber dann zu mir zu sagen, ich würde spinnen, ha, das ist ne Schweinerei!! Und immer, wenn ich irgendwo hingehe, sagen immer alle:" Ach die Scheinschwangere kommt auch mal wieder"! Wieso nennen die mich Scheinschwangere?? Was ist das?? Ich bin doch eine Bernerdame und keine Scheinschwangere. Also so etwas hab ich ja noch nie gehört. Irgend etwas geht in meiner Familie vor, dass nicht normal ist. Ich kann Euch nur leider noch net sagen, was da los ist, Naja, Hauptsache mir und meinen Babys geht es gut :-) Jetzt muss ich auch mal wieder hoch zu den Kleinen. Die warten bestimmt schon ;-) Vllt setzt Julia auch mal Bilder auf die Homepage, so wie von meinem letzten Wurf :-) Also Danke für Euer Interesse an mir und meinem zweiten Wurf :-) Bis demnächst :-)

(Leider mussten wir die Babys von Kaja wieder wegnehmen, da uns das unser Tierarzt geraten hat!!!)

„Hier noch ein Bild von mir und meinen Babys. Sind sie net süß?? :-)"

Spaziergang mit den Greinerjungs

„Gestern ging’s los! Ihr fragt euch, was war da los?? Also, ich erzähle es euch jetzt einmal. Es geschah gestern morgen um acht Uhr. Julia flog wie aus heiterem Himmel aus dem Bett. Normal schläft sie immer ewig, aber gestern war das anders. Sie stand plötzlich um acht Uhr auf ihren Beinen. Dann brachte sie uns raus, und wir dachten alle: " Oh nein, bitte nicht schon wieder in den Garten". Aber was will man da machen, wenn Julia sagt:" Es geht in den Garten", dann geht’s halt dorthin. Wir mussten dort dann ein bisschen warten. Dann kam Julia aber schon wieder und holte Ramses von uns weg," He, wie fies ist das denn?? Er darf einfach raus und ohne uns ?? Ich glaub’, ich spinne...." Und da plötzlich ging sie mit Ramses ins Haus. Ha, es wird ja immer besser. Jetzt darf der Herr Ramses auch noch mit rein, aber ohne uns. Puuuh, wir Mädels können wieder aufatmen. Julia kommt wieder aus dem Haus mit Leinen und Halsbänder. Oh, das bedeutet: Juhuuuuuu, es geht laufen und das so früh am Morgen. Da haben wir uns aber riesig gefreut. Wir sind dann durchs Dorf gelaufen in einem etwas schnellen Tempo." Julia hast du ein Date oder warum läufst du sooo schnell ??"- Aber als wir dann oben aus dem Dorf kamen und in Richtung Sportplatz gingen, sahen wir drei gleichaussehende Hunde, soo wie das bei den "Schwabenjungs" auch war, *Augenreib*. Drei soo hübsche, ähnlich aussehende Hunde wie ich und meine kleine Tochter, ich glaub’, ich träume :-) Und plötzlich schrie Julia, als wir noch ein bisschen weiter weg waren von den Dreien: "Heeeeey, Hallo Silke", und dann blieben die zwei Frauen stehen und die drei Hunde auch. Und als wir näher kamen, rannten die drei Schwarzen (Hunde) auf uns zu. Im ersten Augenblick kann man da schon ein bisschen Angst bekommen, so wie es bei meiner Tochter Angel war ;-). Wie ich nebenbei bemerkte, waren die drei Hübschen männlich. Sie fanden mich sehr, sehr attraktiv und gingen nicht mehr von meiner Seite, besser gesagt, weg von meinem Hinterteil. Nur einer war nicht so interessiert, der Unkas, der hatte sich gleich für Luna interessiert. Ich glaube, der steht auf etwas festere Frauen ;-) Nichts gegen Luna, aber die hat schon ganz schön viel Speck angesetzt ;-). Als wir dann endlich liefen und liefen, seilte sich der bolle Anubis plötzlich ab. Also hatte ich nur noch Karlo hinter mir, der mich ein bisschen durcheinander brachte, weil unserer beiden Opas und Omas und Urgroßeltern dieselben waren. Der Karlo dürfte sich aber dafür nicht so sehr interessiert haben, und ich eigentlich auch nicht ;-) Ich finde den Karlo nämlich echt recht gut aussehend, und ich lass bei dem auch ziemlich viel „durchgehen", was ich bei andern aufdringlichen Herren nicht so gern mache. Den ganzen Weg hatte ich demzufolge einen Begleiter, nicht schlecht was ??;-) Bei Luna war es etwas anders. Sie hat ihren Unkas schnell in die Schranken gewiesen, und er lief dann halt neben seinem Frauchen Silke. Und nach zwei Stunden war dann alles vorbei. Wir haben die Jungs und ihre Frauchen zuhause abgeliefert, und wir gingen dann auch nach Hause. Danach waren wir alle „total kaputt".

Und heute Morgen war es dasselbe. Wir hatten uns schon gefreut, weil wir jaa jetzt wussten, wohin es gehen würde.Da haben wir uns auch nicht mehr geärgert, dass Ramses ohne uns raus durfte und soo... Nur heute war es beim Laufen für mich etwas ungemütlicher, weil Unkas neben Karlo war, also beide meine Begleiter. Aber im Endeffekt hatte’ ich die beiden eigentlich gut im Griff :-) Und heute hatte Julia auch ihren „Blitzer" dabei, mit dem sie uns immer die Augen blendete. Ich glaube, dass das „ Fotoapparat" heißt oder so, keine Ahnung! Ich weiß nur, dass das immer voll blitzt, wenn sie auf so einen Knopf drückt. Und heute hatte Julia diesen dabei und alle Hunde mussten wieder mal in Pose sitzen. Ohjee, ohjee, ich sag’s euch, das ist manchmal so nervig. Da will man mal in Ruhe laufen und dann nimmt sie auch noch den Blitzer mit, Nicht mal da hat man Ruhe vor diesem Ding, schlimm, schlimm, aber naja, wir sind dann halt mal kurz alle in Pose gesessen und haben uns anblitzen lassen. Das dauerte jaa auch diesmal nicht so lang :-). Danach ging es endlich wieder ab nach Hause ins warme Trockene, weil, heute hat’s ja geregnet. Da waren wir dann alle nass. Aber das ist jaa nicht so schlimm. Die Hauptsache ist ja dabei für uns, dass wir alle schön laufen können.:-)

Also, das ist mal wieder das Neueste von mir und meinen zwei Mädels :-) Bis zum nächsten Mal!! Bilder findet ihr unter: "Unsere Hunde"

Eure Kaja

Besuch von Hannibal vom Bankenhof und Alexander vom Schilfteich mit Herrchen Oliver Glaser am 30.08.2008

Heute war endlich mal wieder was los hier bei uns in Kürnberg. Wir hatten hohen Besuch aus dem "Schwobeländle" bekommen. Heute, um ca. 16 Uhr war ein „dicker" Audi vorgefahren. Wir Mädels (Luna, Baby und Ich) haben uns gefragt, wer das wohl sein könnte ?!?! Ein paar Minuten später stürmten alle, auch unsere Herrchen und Frauchen aus dem Haus und rannten zu diesem Auto. Dann stieg plötzlich ein Herr aus. Julia hatte uns mal erzählt, dass wir Besuch bekommen würden von Oliver Glaser mit seinen Jungs, Hannibal vom Bankenhof und Alexander vom Schilfteich. Allerdings wussten wir im Augenblick nicht, ob das dieser Oliver war mit seinen Jungs. Also haben wir gespannt darauf gewartet, was jetzt da alles aus dem Auto kommen wird. Nach diesem Herrn kamen dann noch zwei Hunde aus dem Auto, die genau so aussahen wie Ramses, ich und Baby Angel. Die zwei gleich- aussehenden Hunde kamen direkt zu uns an das Gartentor. Ich musste mich erst einmal „dumm" stellen, weil ich jaa nicht genau wusste, wer das war und was die von uns wollten. Aber als ich den großen kräftig gebauten Hund mal kurz durch das Tor beschnuppert hatte, stellte ich fest, dass dieser ein sehr, sehr gut aussehender und gut riechender Rüde war. Huuuuuuuuuuui, das ist etwas, dachte ich mir da und hatte mich sofort gefreut. Als ich dann den Herrn:" Hanni, Alex kommet her!", rufen hörte, wusste ich, dass es sich tatsächlich um Oliver Glaser mit seinen Jungs handelte. Kurz darauf kam dann auch Frauchen Ursula und hat uns raus zu den Jungs gelassen. Wir sind dann alle zusammen zu unserem Swimmingpool unterm Haus gegangen und haben uns mal alle beschnuppert. Hannibal hatte aber gleich gerochen, dass ich ein paar Tage zuvor läufig gewesen war, weshalb er gleich mit mir kleine Angel´s und Alexes machen wollte. Das wollte ich aber soooooo gar nicht mehr und hab ihm gleich mal gezeigt, wo es lang geht. Irgendwann musste ich dann hoch ins Haus, weil Hannibal mit seiner „Tour" nicht mehr aufhören wollte. Und ab da kann ich dann leider nichts mehr berichten, da ich im Haus bleiben musste :( Aber meine Tochter Angel kann Euch noch etwas mehr erzählen :) Ich wau sie mal eben schnell her damit sie Euch berichten kann, moment ;)

Alexander vom Schilfteich

Hannibal vom Bankenhof

Hi! Mum sagte mir gerade, dass ich mal von heute Mittag berichten soll. Also „Gesagt, getan", weil ich ja alles mache, was Mami Kaja sagt ;-) Als Mami Kaja weggegangen war, dachte Hannibal sogleich, dass ich Kaja wäre oder vllt hab ich auch soo gut wie Mami gerochen. Auf jeden Fall wollte er mit mir auch immer dasselbe machen wie mit Mami. Das war was, hihi. Ich fand das noch lustig und musste ihn dann immer ärgern. Und ich war auch mit meinem neuen Freund, Alex, im Brunnen baden und gelaufen und gespielt haben wir auch. Das war echt soo lustig :-) So einen gutaussehenden Freund könnte ich jeden Tag um mich haben. Ihr solltet auch wissen, dass ich nach dem Spaziergang ins Haus zu Mami und Papi gehen musste, weil der Hannibal soo verliebt in mich war :) Also jaa, mehr hab ich soo eigentlich auch nicht zu erzählen, weil ich heute total „kaputt" bin. Außerdem muss ich jetzt auch schlafen gehen, also Gute Nacht ! ;-) Eure Angel

Besucht doch auch mal die Homepage von den zwei tollen Bernerrüden unter:

http://www.ollis-berner.de/

 

 

Kaja´s Eltern

Bonsai vom Wiesgraben

und

Zelda vom Rüschbode

Schwester und Mutter von Kaja (Harmony)

Holly vom Rüschbode und Zelda vom Rüschbode bei der Ausstellung in Sindelfingen.

Vater Bonsai vom Wiesgraben und mit Tochter Harmony vom Rüschbode (Kaja) 2007 Baden-Baden !!



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht