biggisneue

 

Home
Über Mich
Wichtig für alle !!
Kochrezepte
Diätrezepte
Salate
Backrezepte
Brot+Brötchen
Eingekochtes
Quick-Chef Rez.
Fettgehalt
Haushaltstips
Handarbeiten_1
Handarbeiten_2
meine Tierfotos
Meine Fotos
Magisches Auge
Affirmationen
365 Botschaften
Filmclips
Spiele
Trauriges
WARNUNG
Warum ?
Gedichte
SMS-Sprüche
Allerlei Witziges
TarifCheck
Gute Seiten
Gästebuch
Awards
Kontakt
Impressum

 



 

 Meine  Backrezepte



 





 



Eierlikörkuchen

Zutaten:

250 ml Sonnenblumenöl, 5 Eier, 1/2 Fläschchen Rum-Aroma, 300 ml Eierlikör, 250 g Puderzucker,
250 g Mehl, 1 P. Backpulver, ev. Blockschokolade (grob gewürfelt)

Zubereitung:

Das Öl, die Eier und das
Rum-Aroma schaumig rühren, nach und nach den Puderzucker, dann das mit Backpulver vermischte Mehl unterrühren. Wer will, kann noch Blockschokolade hinzufügen. Den Teig in eine gefettete Gugelhupfform füllen. Wichtig ist, dass man keine Springform nimmt, da der Teig sehr flüssig ist und auslaufen könnte. Backofen vorheizen.

Bei 170 Grad 1 Stunde backen









Baileys - Rührkuchen


Zutaten:

5 Eier, 250 g Puderzucker, 2 P. Vanillezucker, 250 ml Speiseöl, 300 ml Baileys, 160 g Mehl, 125 g Speisestärke, 1 Pack Backpulver, Blockschokolade, Paniermehl

Zubereitung:

Die Eier, der Puderzucker und den Vanillezucker schaumig rühren. Dann gibt man das Öl und den Baileys dazu. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und unter die Masse rühren.
Zum Schluß  die Schokolade ( Menge nach Belieben ) fein raspeln und unterheben.Eine Kastenform einfetten und mit Paniermehl ausstreuen, Teig einfüllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 50 bis 60 Minuten backen.

Wer will, kann den erkalteten Kuchen mit Schokoladenglasur überziehen.







Bester Käsekuchen


Zutaten:

1 fertiger Blätterteig,750g Speisequark, 250g Zucker, 6 Eier,1Becher Naturjoghurt oder Schmand (200ml.)1Eßl.weiche Rama, ein halbes Fläschchen Zitronaroma, Salz

Zubereitung:

Den Quark, Zucker, 6 Eigelb, Joghurt o.Schmand, Rama,  Zitronaroma in
eine Schüssel geben und mit dem Mixer cremig rühren. Die 6 Eiweiß in
eine andere Schüssel geben und mit einer Prise Salz steif schlagen.
Danach das Eiweiß unter die Käsemasse heben. Eine Springform
ausfetten und den Blätterteig drin auslegen. Die Masse drauf
schütten und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen
bei 160 Grad 30 Min.backen.
Danach bei 180 Grad nochmal 30 Minuten.der Kuchen ist fertig,
wenn er oben schön braun gebacken ist .

 

Marmorkuchen

 

Zutaten:  

 500 g Mehl, 250 g Rama, 250 g Zucker, 4 Eier, ca.1/4 l.Milch, 3 Eßl. Kakao, 1P.Vanillezucker, 1P.Backpulver, 1Fläschle Rum- Aroma, 1 Eßl.Puderzucker

Zubereitung:

Rama, Zucker, Vanillezucker mit dem Mixer gut rühren. Die Hälfte des Mehls mit dem Backpulver mischen, und löffelweise mit den Eiern im Wechsel nach und nach zugeben und immer weiter rühren. Dann mit dem restlichem Mehl und etwas Milch nach und nach unterarbeiten. Die Hälfte des fertigen Teiges mit Kakao und der restlichen Milch verrühren. Eine Springform ausfetten, und den hellen Teig drin verteilen. Den dunklen Teig darüber geben und den Teig mit einer Gabel quirlartig mischen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 60 Minuten backen. Kuchen rausnehmen, abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.


Mohrenkopf-Torte


 
Zutaten: 

12 Mohrenköpfe, 250 g Speisequark, 1/2l Sahne, 1Eßl.Zitronensaft, 1Bisquitboden mit Rand

Zubereitung:

Von den Mohrenköpfen die Böden abnehmen. Den Rest in eine Schüssel geben und mit Zitronensaft und dem Quark verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Die Masse auf den Bisquitboden verteilen und mit den Böden verzieren. Torte eine Stunde kalt stellen.


Philadelphia-Torte:

 
Zutaten:

200 g Löffelbisquits(4 Stück zurücklassen), 100 g Butter, 1Päckchen Götterspeise Zitrone, 1/2l. Sahne, 200 g Philadelphia-Käse, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Eßl.frischen Zitronensaft, Zucker

Zubereitung:

Boden der Kuchenform mit Öl auspinseln. Bisquits zerdrücken, mit flüssiger Butter und etw. Zimt vermengen und mit einem Löffel fest in die Kuchenform drücken und in den Kühlschrank stellen. Götterspeise in einer Tasse kaltem Wasser anrühren, 10 min. quellen lassen. 4 Eßl. Zucker dazu und unter Rühren erhitzen, bis es flüssig ist. Den Käse mit 3 Eßl. Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Die abgekühlte Götterspeise dazu und vorsichtig die steifgeschlagene Sahne unterheben. Die Creme auf den Boden streichen, die 4 Bisquits verkrümeln und darüberstreuen. Torte im Kühlschrank gut durchkühlen lassen

Krümeltorte:

 
Zutaten:

200 g weiche Rama,250 g Zucker, 1P.Vanillezucker, 1/2P. Backpulver, 6 Eier, 100 g Mehl, 100 g gemahlene Haselnüsse, 100 g geraspelte Schokolade, 3 Becher Sahne a'200 ml, 3P. Sahnesteif, 1Eßl. Kakao

Zubereitung:

Rama und Zucker mit dem Mixer gut verrühren. Nach und nach die Eier und den Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen, sieben und löffelweise dazugeben. Zuletzt die Haselnüsse und die Schokolade untermischen. Den Teig in eine gefettete 26er Springform füllen und bei 180 Grad ca 1Stunde backen. Den fertigen Kuchen über Nacht stehen lassen.

Ein Tag später:   Füllung:

3 Becher Sahne und3 Päckchen Sahnesteif fast steif schlagen. 1 Eßl. Kakao dazu geben, dann ganz steif schlagen. Kuchen vorsichtig aushöhlen aber der Rand muss stehen bleiben, den nicht zu dick lassen. 3/4 der ausgehöhlten Krümel unter die Masse mischen und unterheben. Damit den Kuchen füllen, restliche Krümel oben drauf als Deko.

Rotweinkuchen:

 
Zutaten:

250 g Rama, 250 g Zucker, 250 g Mehl, 4 Eier,  1/8 l. Rotwein, 1Teel. Zimt, 3 Teel. Kakao, 150 g Schokostreusel, 1P.Backpulver, 1 P. Vanillezucker, Puderzucker und Rotwein für die Glasur

Zubereitung:

Rama und Zucker mit dem Mixer gut rühren. Eier, Mehl mit dem Backpulver vermischt  und den Wein nach und nach unterrühren. Dann Zimt, Schokostreusel und Vanillezucker zugeben. Den fertigen Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad ca 1 Stunde backen. Nach dem Backen eine Glasur aus Puderzucker und Rotwein rühren, und den Kuchen damit bestreichen

Westfälischer Apfelkuchen:


Zutaten:

750 g Äpfel, 200 g Mehl, 2 gestr. Teel.Backpulver, 150 g Rama, 100 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 Fläschle Rum-Aroma, 4 Eier, 4 Eßl.Milch, 10g Butter, 1 geh.Eßl.Zucker

Zubereitung:

Die Äpfel putzen, und in dünne, kleine Schnitze schneiden. Mehl mit Backpulver sieben. Rama, Zucker, Vanillezucker und Rum-Aroma schaumig rühren. Eier, Milch und Mehl nach und nach unterarbeiten. Wenn der Teig fertig ist, einfach die Apfelschnitzchen unterheben. Alles in eine gefettete Springform geben. Bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen. Den fertigen Kuchen rausnehmen und mit zerlassener Butter bepinseln. Zuletzt mit Puderzucker bestreuen.

Schwarzwälder Kirschtorte

 
Zutaten:

250 g Zucker, 8 Eier, 125 g Rama, 125 g Mehl, 25 g Kakao, 100 g Mondamin, 1 Teel. Backpulver, 5 Becher Sahne a'200 ml., 10 Teel. San Apart, Kirschwasser, 1 großes Glas Schattenmorellen, Schokoflocken, 100 g Mondamin

Zubereitung:

250 g Zucker und 8 Eier in einem heißen Wasserbad 8 Minuten mixen. 125 g Rama zerlassen und mit dem Schneebesen unterheben. Danach Mehl, Kakao, Mondamin und Backpulver sieben und unter die Masse heben. Eine 26er Springform mit Backpapier auslegen, Masse reingeben und 40 Min. bei 175 Grad backen. Wenn der Kuchen fertig ist, abkühlen lassen und dann 2 mal waagrecht durchschneiden. Die Sahne mixen, dann später 10 Teel. San Appart dazu. Wenn die Sahne fast steif ist, Kirschwasser in die Sahne geben (je nach Geschmack) 1Glas Schattenmorellen abtropfen lassen und mit etwas Kirschwasser beträufeln. Die Böden vor dem Belegen, auch noch mit Kirschwasser beträufeln. Sahne und Kirschen erst auf einen Boden verteilen, den nächsten Boden draufsetzen, nochmal mit der Sahne und Kirschen belegen und dann den Letzten Boden drauflegen. Den mit Sahne bestreichen und mit Kirschen und Schokoflöckchen verzieren.

Milka-Torte

Zutaten:

5 Bananen, 400 ml. Sahne, 2 P.Sahnesteif, 1 Tafel Milka Schokolade/ Vollmilch, 1 Tafel Milka Schokolade/ Zartbitter, 3 Eier, 150 g Butter, 1 P.Vanillezucker, 1 Bisquitboden

Zubereitung:

Die halbierten Bananen auf dem Boden verteilen. Die mit dem Sahnesteif geschlagene Sahne darauf verteilen. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Eigelb, Butter und Vanillezucker schaumig schlagen und die Schokomasse unterrühren. Eischnee schlagen und unterheben. Die Masse über der Sahne verteilen und kalt stellen.

Mohrenkopftorte


Zutaten:

1Bisquitboden, 400 g Sahne, 2 P.Vanillezucker, 12 Mohrenköpfe, 500 g Magerquark

Zubereitung:

Bisquitboden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring darumsetzen. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Mohrenköpfe von den Waffeln lösen, Waffeln beiseite legen. Mohrenköpfe mit Quark verrühren, Sahne unterziehen und die Masse auf dem Bisquitboden verteilen. Torte mit den Waffeln garnieren und kühl stellen.

Eierlikör-Rührkuchen

Zutaten:

5 Eier, 250 g Puderzucker, 2 P.Vanillezucker, 250 ml. Speiseöl, 250 ml Eierlikör, 125 g Mehl, 125 g Speisestärke, 1P Backpulver

Zubereitung:

Die Eier, Puderzucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Öl und den Eierlikör dazu geben. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unter die Masse rühren. In eine Napfkuchenform füllen und im vorgeheiztem Backofen bei 175 Grad ca. 60 Minuten backen.

Amerikaner:


Zutaten:

100 g Butter, 100 g Zucker, Salz, 2 Eier, 350 g Mehl, 1 P Backpulver, 4 Eßl.Milch

Für den Guss:

150 g Puderzucker, 3-4 Eßl. Milch

Zubereitung:

Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Mehl, 1 Prise Salz, Backpulver und Milch dazu geben und gut vermengen. Der Teig muss zäh sein. Falls der Teig zu weich ist, noch etwas Mehl dazugeben. Backblech mit Backpapier auslegen und mit 2 Teelöffeln ( 1 geh. Eßl.Teig pro Portion ) Häufchen auf das Backblech setzen.B ackofen auf 180 Grad ( Heißluft: 150 Grad ) einstellen und die Amerikaner ca. 20 Minuten backen. Puderzucker mit Milch verrühren und auf die Amerikaner streichen. Ev. mit Schokolinsen verzieren.


Festtagsstrudel

 

Zutaten:


250g Mehl, etw. Salz, 1 Tasse lauwarmes Wasser, 1 Ei, 3Eßl. Öl, 2-3 Eßl. Obstessig,Mehl zum Ausrollen.   Füllung:75g Rama, 4 Eßl.Semmelbrösel, 500g Magerquark, 2 Eßl. abgeriebene Zitronenschale, 2 P. Vannilinzucker, 2 Eier, 75g Honig, 8 Äpfel,

Saft von 2 Zitronen, 1 Tasse Rumrosienen, etw. Rama zum Ausfetten. etwa 1/4 l  Sahne


Zubereitung:


Mit Mehl, Salz, lauwarmes Wasser, Ei, Öl und Obstessig einen geschmeidigen Strudelteig herstellen. Teig in einem warmen Topf ½ Stunde stehen lassen. Sauberes Küchentuch mit Mehl bestäuben und Teig darauf hauchdünn ausrollen. Sobald er sich nicht mehr rollen lässt, mit den Händen ausziehen. Mit zerlassener Rama kräftig einstreichen und mit Semmelbröseln bestreuen. Quark mitZitronenschale, Vanillinzucker, Eier und Honig glattrühren. Äpfel in Würfel schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Masse auf dem Teig verteilen, aufrollen.

Eine Form ausfetten, Strudel reinsetzen und im vorgeheizten Ofen, 200 Grad 30-35 Minuten backen. Wer es saftig mag: 1/4 l. Sahne angiessen und weitere 10-15 Minuten garen. Rausnehmen und in Scheiben schneiden.


Erdbeer-Philadelphia Torte


 

 

Zutaten:

                                                                                                  140g Butter, 200g Butterkekse, 300g Frischkäse, 100g Puderzucker, 2Eßl.Milch, 100g ungeschälte Mandeln, 600g Erdbeeren, 500ml Sahne, 1P. Vanillezucker, 1P. Sahnesteif, 1Eßl.Zucker, 1/2 P.roter Tortenguss, 1/8l Apfelsaft


Zubereitung:


Butter schmelzen, Kekse zerbröseln und untermischen. Masse auf den Boden der Tortenplatte (Tortenring ) geben und andrücken. Frischkäse, Puderzucker und Milch glattrühren und auf den Keksboden streichen. Mandeln mahlen und auf die Keksschicht streuen. Torte kalt stellen. Erdbeeren halbieren und bis auf einige

(für die Dekoration)  auf die Mandelschicht verteilen. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und über die Erdbeeren geben. Tortenguss mit Zucker und Apfelsaft mischen und aufkochen. Fertigen Tortenguss heiß in Streifen auf die Sahne gießen. Torte ca. 24 Stunden kalt stellen und mit den übrigen Erdbeeren verzieren


Vanillekipferln

 

Zutaten:


250g Mehl, 80g Puderzucker, Eigelb, Vanilleschote, 1 Prise Salz, 150g gemahlene Mandeln, 150g Butter


Zubereitung:


Das Mehl mit Butter, Eigelb, Puderzucker, Vanillemark, Mandeln und Salz verkneten.Den Teig im Kühlschrank 1 Std. ruhen lassen. Anschliessen aus dem Teig eine 4 cm dicke Rolle formen, 2cm breite Stücke abschneiden, zu Kipferln biegen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Die Kipferln auf mittlerer Schiene bei 190 Grad in 10 Minuten hellbraun backen. Den restlichen Puderzucker mit Vanillezucker mischen und die heißen Kipferln damit bestreuen.




Siegerländer Jungfrauen


 

Zutaten:


3 Eigelb, 100 g Zucker, 1Pr. Salz, 75 g Mehl, 1/2 Teel. Backpulver, 3 Eiweiß, Fett zum Backen, 1 Tasse O-Saft,1  Tasse Obstler, 1/2 Teel. Zimt, 1 Pr. Nelkenpulver, Zucker nach Wahl, 1 Tasse Rotwein


Zubereitung:


Eigelb mit Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Mehl, Salz und Backpulver vermischen, über den Eischaum sieben und verrühren. Eiweiß sehr steif schlagen, unter den Teig heben. Portionsklösschen ins schwimmende Fett geben und goldgelb ausbacken.

In der Zwischenzeit den Orangensaft mit Rotwein, Obstler und Gewürzen im Topf erhitzen NICHT KOCHEN !! Je nach Geschmack zuckern. Die“ Jungfrauen“ anrichten, mit Soße übergießen und mit Zimt und Zucker bestreuen.


Kringel alla Mama

Zutaten:

1000g Mehl, 1 Würfel Hefe, 200 ml Milch, 2 Eier, 1 Teel. Salz, 150g + 4 Teel. Zucker, 6 Eßl. Öl

Zubereitung:

1000 g Mehl in eine Schüssel geben. 1 Würfel Hefe in eine Tasse lauwarmer Milch mit  4 Teel. Zucker gut verrühren.
In das Mehl eine Vertiefung machen, Hefegemisch reingeben, einen kleinen Vorteig herstellen. Abgedeckt stehen lassen, bis der kleine Teig übers Mehl geht.

Auf den Mehlrand: 2 Eier, 1 Teel. Salz, 150 g Zucker, 6 Eßl. Öl.

Von aussen nach innen verarbeiten. Alles mit 2 Tassen Wasser nach und nach verkneten. Bei Bedarf noch Mehl zugeben.

Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, danach nochmal kurz durchkneten, Kringel formen, in der Friteuse goldbraun backen. Dann in Zucker wenden, abkühlen lassen.

Ich mach das immer so, dass ich die übrigen, abgekühlten Kringel in Gefrierbeutel packe, und die einfriere. So hab ich immer mal was zum Kaffee. Sind dann schnell wieder ganz frisch, wenn man die gefrorenen Kringel im Backofen aufbackt.


 


 

 

















































































































































.

 

 

 

 

 

 

                                                                      

 

 

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de