biggisneue

 

Home
Über Mich
Wichtig für alle !!
Kochrezepte
Diätrezepte
Salate
Backrezepte
Brot+Brötchen
Eingekochtes
Quick-Chef Rez.
Fettgehalt
Haushaltstips
Handarbeiten_1
Handarbeiten_2
meine Tierfotos
Meine Fotos
Magisches Auge
Affirmationen
365 Botschaften
Filmclips
Spiele
Trauriges
WARNUNG
Warum ?
Gedichte
SMS-Sprüche
Allerlei Witziges
TarifCheck
Gute Seiten
Gästebuch
Awards
Kontakt
Impressum

 










Mit jedem Klick günstiger

 

    

 

Einige hilfreiche Haushalts-Tips  

Backofen

Ist im Backofen etwas übergelaufen , sofort die Stellen mit Salz bestreuen.Nach Abkühlen bürstet man das Verbrannte ohne viel Mühe einfach ab.Feucht nachwischen.

Bananen

Bei preiswerten,überreifen Bananen zugreifen! Fein püriert und eingefroren kann man aus dem Bananenpüree bei Bedarf sehr leckere Süßspeisen zubereiten.

Berliner

Selbstgemachte Berliner Pfannenkuchen bereiten einige Mühe.Vortrefflich schmecken sie,wenn man einen Eßlöffel Bier in den Teig gibt.

Beeren

Beerenobst immer erst kurz vor dem Verzehr waschen und putzen.Niemals im Wasser liegen lassen.

Erdbeeren werden zuerst gewaschen,dann geputzt.So saugen sie nicht zu viel Wasser auf und werden auch nicht matschig.

Bratensoßen

Reste von Bratensoßen nicht wegschütten.In der Eiswürfelschale einfrieren und später für Bratensülze oder zum Verfeinern von Gemüse benutzen.

Brot

Schimmelbildung bei Brot können Sie verhindern,indem Sie einige Stückchen rohe Kartoffeln in den Brotkasten geben und diese von Zeit zu Zeit erneuern.Ein halber Apfel oder einige Würfelzucker sorgen ausserdem dafür,dass das Brot länger frisch bleibt.

Brötchen

Frische Brötchen zum Frühstück erhält man,ohne aus dem Haus gehen zu müssen.Die am Vortag gekauften Brötchen werden mit einer Wasser-Milch-Mischung bestrichen und 10 Minuten im Vorgeheizten Backofen aufgebacken.

Trockene Brötchen werden ein bis zwei Stunden in Milch eingeweicht,dann ausgedrückt,mit der Hand zu kleinen Klümpchen geformt und in Zimt und Zucker mehrfach gewälzt.Kurz in Fett ausbacken.Zu den leckeren Zimtkugeln schmeckt prima Vanillesoße.

Buttercreme

Reparieren kann man geronnene Buttercreme wie folgt:Ein Stückchen neutrales Backfett wird erhitzt,dann ganz schnell unter die Buttercreme gerührt,bis sie glatt ist.

Eier

Eier müssen im Kochwasser nicht platzen,wenn man etwas Butter oder Margarine ins Wasser gibt.Zudem kocht dann nichts über.

Wenn ein Ei im kochendem Wasser aufplatzt,sofort mit Salz bestreuen,dann läuft es nicht mehr aus.

Geht es um die Frage roh oder gekocht,lässt man das Ei rasch auf der Tischfläche kreisen.Kreist es schlecht,ist es roh.Dreht es sich ruhig um die eigene Achse,so ist es gekocht.

In der Schachtel festgeklebte Eier nicht mit Gewalt herauslösen.Lieber die Schachtel richtig nass machen,so lassen sich die Eier herausnehmen,ohne zu zerbrechen.

Eiweiß kann man im Gefrierschrank bis zu zwölf Monate aufbewahren.Eine Tasse Eiweiß entspricht sieben bis acht Eiweiß.Für Baiser-Hauben auf Kuchen oder Törtchen oder Meringen usw..bestens geeignet.

Garantiert frisch sind Eier,wenn sie in kaltem Salzwasser auf den Grund sinken.Schwimmen sie dagegen an der Oberfläche,sollte man sie wegwerfen.

Besonders locker wird Rührei,wenn man zu den gut verquirlten Eiern etwas kohlensäurehaltiges Mineralwasser gibt.

Fett

Spritzendes Fett-dies lässt sich vermeiden,wenn Sie beim Erhitzen eine Brotrinde in die Pfanne dazugeben.Etwas Salz oder Mehl erfüllen übrigens den selben Zweck.

Fisch

Besonders kalorienarm lässt sich Fisch auf einer Schicht Zitronenscheiben dünsten.

Fisch sollte man in Milch auftauen.So wird er zarter,und es entsteht kein Gefriergeschmack.

Fleisch

Bratenfleisch oder Wild bekommt man weich,wenn man Bouillon und Essig zu gleichen Teilen aufkocht.In den abgekühlten Sud das Fleisch,am besten über Nacht einlegen.

Das Überbrodeln beim Fleischfondue verhindert man,wenn man eine halbe rohe Kartoffel ins Fondueöl gibt.

Frikadellen fallen beim Braten nicht so leicht auseinander,wenn man sie beidseitig entweder in Mehl,Semmelbrösel oder Haferflocken wendet.Zudem bekommen sie so eine knusprige Kruste.

Hackbraten schmeckt besonders gut,wenn man das vorher eingeweichte Brot gut ausdrückt und in heißer Butter mit den Zwiebeln und Kräutern röstet.Zur Fleischmasse geben.

Hackfleisch oder Mett zum Einfrieren nicht zu Ballen formen,sondern zu Fladen flachdrücken.Das verkürzt die Auftauzeit.

Frisches Fleisch sofort aus der Verpackung nehmen und mit Öl einreiben.Zugedeckt in einer Porzellan-oder Edelstahlschüssel hält es im Kühlschrank bis zu 4 Tage.

Leber

Ein Trick von Grossmutter macht Leber besonders zart:Leber gut eine Stunde vor dem Braten in Milch legen.Gut abtrocknen und in wenig Fett ganz kurz braten.

Schaschlikspiesse reibt man vor der Verwendung mit Öl ein.So löst sich das Fleisch besser ab.

Fritieren

Weniger Fett nimmt das Gefriergut auf,wenn man dem Fett einen Teelöffel Essig zusetzt.

Wohin mit dem verbrauchten Fritierfett?Ab damit in eine oben abgeschnittene leere Milchpackung!Nach dem Hartwerden des Fettes kann man das Ganze einfach in den Mülleimer werfen.

Geflügel

Geflügelfleisch wird in jedem Fall saftiger,wenn man es vor dem Kochen oder Braten mit Zitronensaft beträufelt.

Altes Huhn schmeckt wie junges Hähnchen,wenn man es einige Stunden vor dem Kochen in Essig einlegt.

Gemüse

Rettiche stellt man mit dem Kraut nach unten in ein wassergefülltes Gefäss.So bleiben sie länger frisch.Das selbe gilt auch für Radieschen.

Spargeldosen werden grundsätzlich am Boden geöffnet.So werden die zarten Spargelköpfchen beim Herausgleiten nicht beschädigt.

Halbierte Zwiebeln lassen sich sehr gut aufbewahren-einfach die Schnittfläche mit Butter bestreichen.

Grießklöße

Zu fest gewordene Grießklöße nimmt man noch einmal aus der Suppe.Etwa 10 Minuten in kaltes Wasser legen.Danach in der heissen Suppe noch einmal aufkochen.Jetzt quellen sie so stark,dass sie garantiert locker werden.

Hefe

Um festzustellen,ob die Hefe treibkräftig ist,gibt man ein kleines Stück in heißes Wasser.Steigt die Hefe gleich zur Oberfläche,ist sie in Ordnung.

Wird Hefeteig mit den Händen geknetet,bleibt er oft hängen.Reibt man vor dem Kneten beide Hände mit Öl oder Butter ein,geht es wie geschmiert.

Wenn Hefeteig mal nicht aufgehen will,gibt es einen einfachen Trick,der immer gelingt:Teig ausrollen,gleichmässig mit Backpulver bestreuen,gut durchkneten,fertig.Schon ist der Teig backbereit.

Käse

Um Käse zu schneiden,benutzt man-anders als bei Wurst-stets ein stumpfes Messer.

Käse bleibt länger frisch und schimmelt nicht so schnell,wenn Sie ein Stück Würfelzucker unter die Käseglocke legen.

Kartoffeln

Viel eher gar sind Kartoffeln,wenn man dem Kochwasser etwas Margarine beigibt.Ausserdem kocht dann nichts über.

Pellkartoffeln lassen sich viel leichter pellen,wenn man ins Kochwasser Öl gibt.

Man formt aus übriggebliebenem Kartoffelbrei flache Klöße,wendet sie in Mehl oder Semmelbröseln,anschliessend friert man sie ein.Zuerst einzeln schockgefrieren,dann in Plastikbeutel schichten.Bei Bedarf unaufgetaut,am besten in einer beschichteten Pfanne ausbraten.

Die Handflächen bleiben sauber,wenn man vor dem Formen der Kartoffelklösse die Hände mit Speiseöl einreibt.So erhalten die Klöße auch eine schönere Form.

Kartoffeln sind schnell blättrig geschnitten,wenn man den Eierschneider dazu nimmt.

Ketchup

Ketchup fliesst leichter aus der neuen Flasche,wenn Sie zuerst einen Strohhalm bis auf den Boden in die Flasche stecken.

Knoblauch

Ihre Knoblauchzehen werden nicht austrocknen,wenn Sie sie geschält in einer Tasse mit Öl aufbewahren.Nach vollständigem Verbrauch des Knoblauchs können Sie das auf diese Weise aromatisierte Öl sehr gut für schmackhafte Marinaden verwenden.

Ein Glas Milch,ein Stückchen Schokolade oder ein Petersilienstengel vertreiben den unangenehmen Knoblauch-Mundgeruch fast ganz.

Kuchen

Kuchenteig aus vielen Eiern und viel Fett ist meistens fest.Locker wird er,wenn man die vorgesehene Menge Mehl zur Hälfte durch Stärkemehl ersetzt.

Werden die Eidotter vor dem Hinzufügen schaumig geschlagen und wird ein wenig Essig hinzugefügt,wird der Teig ebenfalls viel lockerer.

Biskuitmasse wird im nu flaumig,wenn man die Eier vorher in warmes Wasser legt.

Stellt man die Quirlstäbe des Mixers vor dem Gebrauch in heisses Wasser, kann die kalte Butter oder Margarine nicht mehr daran haften.

Schnell aufgehende Kuchen bändigt man,indem man Makkaroniröhrchen in den Teig steckt.

Damit der Obsttortenboden nicht aufweicht,streut man vor dem Belegen mit Obst etwas Sahnesteif darüber.

Obst

Um grössere Saftmengen zu bekommen,legt man Orangen oder Zitronen kurz in heisses Wasser.Danach erhält man wesentlich mehr Saft.

Benötigt man nur einige Tropfen Zitronensaft,so sticht man mit einem Zahnstocher ein Loch in die Zitrone.Nach dem Auspressen der gewünschten Menge-die Öffnung mit Klebeband verschliessen.

Getrocknete,in kleinen Säckchen im Schrank aufgehängte Zitronenschalen, sind ein prima Mittel gegen Motten.

Sonstiges

Angebranntes kriegt man wieder weg,wenn man Essig und Salz in dem verschmutzten Topf aufkochen lässt.Abkühlen lassen,Schmutzschicht auswischen,klarspülen-fertig.

Um Überkochen zu verhindern,klemmt man einen Zahnstocher zwischen Deckel und Topf.So kann genügend Dampf entweichen,und es kocht nichts über.

Wenn ein Korkenzieher unauffindbar ist,lässt man heisses Wasser über den Flaschenhals laufen.Die so erwärmte Luft drückt den Korken heraus.

Quark bleibt doppelt so lange frisch,wenn man ihn in der Verpackung auf den Kopf stellt.

Sahnereste friert man in Eiswürfelbehälter ein.Bei Bedarf zum Verfeinern von Sossen oder Gemüse verwenden.

Salzgebäckreste zerkleinert man in der Küchenmaschine.Die Brösel ergeben ein sehr würziges Paniermehl.

Haben Sie ab und zu übriggebliebenen Kaffee?Schütten Sie ihn nicht weg-lassen Sie ihn kalt werden und rühren Sie mal einen Schokoladenpudding darin an-das schmeckt köstlich.

Lassen Sie Tee,wenn er munter machen soll,zwei bis vier Minuten ziehen.Zieht er fünf Minuten,wirkt er beruhigend.

Kaffee lässt sich gut einfrieren.Er hält sich bis zu einem Jahr frisch.

Wäsche und Kleiderpflege

Vor dem Waschen Ihrer Hemden sollten Sie die verschmutzten Kragen mit etwas Haarshampoo einreiben.Das Haarmittel löst schonend Körperfette-ohne langes Rubbeln!Der Kragen wird wieder randlos sauber,wie zuvor.

Dicke Jeansnähte vor dem Nachnähen anfeuchten und überbügeln.So gleitet die Nadel wie geschmiert durch den dicksten Jeansstoff.

Hässliche Ränder auf den Schuhen von Regen oder Schnee?-Da hilft eine Zwiebelhälfte:Den Schuh einreiben,einziehen lassen,ausbürsten-weg ist der Rand.

Damit Lackschuhe schön bleiben,reiben Sie sie öfter mal mit Salatöl ein-das Leder bricht dann nicht so leicht.Ist das Öl eingetrocknet,brauchen Sie die Schuhe nur noch gründlich blankzureiben.

Kratzer und Schrammen an Absätzen weisser Schuhe macht man mit flüssigem Tipp-Ex unsichtbar.Die unschönen Stellen werden einfach damit bestrichen.

Tennissocken sind nach einiger Zeit einfach nicht mehr schön weiss zu kriegen.Gibt man in einem Leinensäckchen Zitronenschale zur Sockenwäsche,dann werden sie wieder blitzweiss.

Putzen

Zahnprotesenreiniger ist auch gut für Goldschmuck.Über Nacht einwirken lassen.Danach abspülen und trockenreiben.

Harzflecken an den Händen bekommt man wieder weg,indem man diese mit Butter einreibt,einwirken lässt und danach mit Seife abwäscht.

Angelaufenes Silber legen wir eine halbe Stunde in Buttermilch und polieren es anschliessend mit einem weichen Tuch trocken.

Sehr schwarz gewordenes Silber-auch Schmuckstücke mit oder ohne Stein-wird wieder blank,wenn wir es in eine Schüssel legen,reichlich Salz und kochendes Wasser darübergeben.Sobald das Wasser abgekühlt ist,können wir die Reinigung mit einer Kinderzahnbürste vertiefen.

Ein Rezept für Möbelpolitur:Drei Esslöffel Essig auf drei Esslöffel Öl,das Ganze schaumig schlagen.

Thermoskannen werden wieder wie neu,wenn man ein Tütchen Backpulver hinein schüttet,mit warmen Wasser aufschüttet und etwa zwei Stunden stehen lässt.Danach ausschütten und zwei bis dreimal mit warmen Wasser nachspülen.

 

Fortsetzung folgt....



 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

 

 

 

.

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Flirten und Bilder bewerten - Lovemission.de