www.H.U.N.D.-ABC.schule

Home

A B C

H.U.N.D.

Wer?

Wo denn?

Kosten

Hundesprache

Verhalten

Verletzungen

WICHTIG

Linkliste

Kontakt

Impressum

Wer "kümmert" sich um Sie und nimmt Sie und Ihre Probleme an und ernst?

Claudia Verlande, Jahrgang 63, durfte mit 4beinigen Begleitern aufwachsen:
"
Axel" ein Deutscher Jagd-/Vorstehhund war Claudias erste große Hundeliebe. Er wurde jagdlich geführt. Ich lernte hier einen "begleiteten Umgang", da Axel  nicht "verdorben" werden durfte. Leider verendete Axel an einem Rattengiftköder.

"Flocky" war ein Spitz-Mischling, der die damals 11jährige Claudia und auch ihre Eltern vor wahre Herausforderungen stellte. Eigentlich sollte es immer ein Boxer oder Schäferhund sein, aber "Flocki" lief uns im Alter von etwa 8 Monaten als ausgesetzter Tierschutzhund "einfach" zu. Seit dem lebt und schlägt mein Herz für Hunde, die abgeschoben, nicht gewollt sind. Es sind oft diese mit Macken und Kanten.

Eurasier "Cherry" war danach keine leichtere Herausforderung. Er kam aus dem Tierheim und konnte bei seinem jungen Besitzer nicht bleiben, der Vollzeit tätig war.

In "meiner eigenen Familie" kam "Laica" zu uns - eine Greyhound-Mix-Hündin von besonderer Klasse. Sie war mein "Herz-Hund". Sie zeigte mir, was Hunde fähig sind zu sein.

Heute runden Tasha,Fin, Pebbles und Chester ein komplexes "Rudel" (fachlich richtig "Gruppe") ab.

2009 gründeten mein Mann und ich die Hundeschutz-Organisation H.U.N.D. - happy unafraid natural Dogs - in Oberhausen. Ich konnte eine Freifläche von über 10.000 m² pachten, die ich dem allgemeinen und gemeinnützigen Hundeschutz zuteil lassen wollte. In Kooperation mit einer Hundetrainerin bot ich Tierschutz & Erziehung nach einer Philosophie an, die Menschen erkennen lassen soll, was ein Hund tatsächlich ist, die Hundekommunikation, hundeartige Verhaltensweisen sowie die Psychologie der Hunde.

In 2011 wurde zu dem Zwecke des Hundeschutzes der Verein H.U.N.D.-Oberhausen e. V. gegründet. Als gemeinnützig anerkannt sollte so über ein Team Hundeschutz in Oberhausen abgedeckt sein: Pflegestellen für in Oberhausen in Not geratene Hunde, Vor- und Nachkontrollen, finanzielle Unterstützung von Tierheimen, Hundehaltern, Organisationen, Besuche in Kindergärten, Schulen, Wohnheimen, Hospize, Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring und Spendenakquise. In der Praxis hat sich jedoch herausgestellt, dass die Annahme des Ehrenamtes und Vereinsmitgliedsein sich einzig darauf beschränkte, die große Platzanlage nutzen zu wollen, da dies Bedingung war. Der reine Egoismus von Menschen, die nur auf den eigenen Vorteil bedacht sind und letztlich wenig effektiv mitarbeiten, führt immer wieder dazu, dass gute Dinge zum Leidwesen vieler  anderer eingestellt werden. Ein absolutes NoGo  ist es, einen gemeinnützigen Verein zu betrügen und zu schädigen. Die damit verbundene Arbeit können und wollen wir nicht leisten.

Wir arbeiten nun als Interessengemeinschaft . Hier sind wir flexibler und handlungsfähiger. Wir begrüßen jeden aufrichtig mit Freude, der helfend unterstützen möchte und wünschen jedem, der gegen Hunde und dieses Projekt ist, auf seinem anderen Weg alles Gute. Denn unsere Devise ist "Leben + Leben lassen!". Wir müssen uns oft der Argumentation stellen, dass Kinder weitaus schutzbedürftiger seien, wieso wir uns da um Tiere kümmern. Die Antwort ist einfach: Kümmert sich jeder nur noch im Kinder, bleibt alles andere schützenswerte auf der Strecke. Kinder sind uns unglaublich wichtig! - Hunde aber auch. Seien wir doch alle aufgeschlossen, verständnis- und respektvoll zum Tun unseres Gegenübers.

Immer habe ich interessiert und genau hingesehen im Kontakt mit Hunden. So wollte ich doch verstehen, was die Hunde da in ihrer Sprache kommunizieren. Dieses Wissen habe ich durch Literatur und viele Seminare fundiert. Die jeweils aktuellsten Fortbildungen sind hier aufgeführt.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Vierbeiner alles Glück dieser Welt! - mit mir oder ohne mich. 

 

Claudia Verlande


 

Aus- und Fortbildungsnachweise:

 

§ 11 1 +
11 1 8f TierSchG

 

 

Projekt: Tasso/Lübbe
Prüfer: Gerold Günther

§ 4 Abs. 1 DVO LHundG NRW i.V.m. § 2 Abs. 2 DVO LHundG NRW

§ 1 Abs. 4 DVO LHundG NRW i.V.m. § 2 Abs. 2 DVO LHundG NRW

 

Sachkundenachweis gem. § 6 Landeshundegesetz NRW

Behördliche Erlaubnis zum Leiten eines Tierheimes oder tierheimähnlicher Einrichtung sowie zum gewerblichen Handel mit Hunden (Vermittlung von Tierschutzhunden)
Behördliche Erlaubnis zum Ausbilden von Hunden für Dritte ...


geprüfter Hundetrainer mit Schwerpunkt Arbeiten mit aggressiven Tierheimhunden

Anerkennung zur Abnahme und Durchführung von Verhaltensprüfungen

 

Anerkennung zur Erteilung von Sachkundenachweisen

Normen Morzinski, Adam Miklosi u. a.  
Dr. Dorit Urd Pettersen-Federsen
Dr. Pasquale Piturru

 

Kommunikation unter Haushunden und Mensch
Lernverhalten / Neuropsychologie

Perdita Lübbe Hunde-Aggressionen
Pat Hastings Structure in Action:  Detaillierte Darstellung und Erläuterung des Zusammenhangs zwischen der strukturellen Verfassung eines Hundes und dessen möglicher Leistungsfähigkeit. 
Wie kann man die strukturelle Qualität eines Welpen beurteilen?  Grundlagen der Hundeanatomie und Physiologie (testrelevante Details). Aufdeckung der körperlichen Schwachstellen. Kriterien zur Beurteilung der strukturellen Qualität eines erwachsenen Hundes. Zu welcher Leistung ist ein Hund mit den ihm gegebenen Körper in der Lage, und was sollte im Hinblick auf seine Gesunderhaltung (sein Wohlbefinden) nicht von ihm verlangt werden? Fragerunde und Beurteilung von Hunden. 
Dr. Hirschfeld Anatomie - Physiologie - Pathologie / vom Welpen zum Senior
E. Plöger Rassenkunde
PD Dr. Dr. Gansloßer Wolf - Hund / Rudelstrukturen
Uda Voßberg Welpen- und Junghundegruppen
S. Wache Hundesportarten
E. Plöger Arbeiten mit Hilfsmitteln
Problemverhalten und Lösungsmöglichkeiten
Thomas Baumann Aggressionsverhalten Hund-Mensch
S. Wache Ernährung des Hundes
Dr. Hirschfeld Ausdrucksverhalten und Kommunikation des Hundes
Beruhigungs- und Beschwichtigungssignale
PD Dr. Dr. Gansloßer Ethologie
Wolf-Hund
vergleichende Verhaltensforschung
E. Plöger Lernverhalten des Hundes
PD Dr. Udo Gansloßer Verhaltensbiologie – Teil 1 und Teil 2
Dr. Jennifer Hirschfeld Aggressionsverhalten Hund-Hund
Dr. Jennifer Hirschfeld Aggressionsverhalten Hund-Mensch
Dr. Jennifer Hirschfeld Kommunikation und Körpersprache des Hundes, Ausdrucksverhalten
Sandra Wache Allgemeiner Umgang mit Hunden
Longieren
Sandra Wache Artgerechte Beschäftigungsmöglichkeiten für Hunde
Eva Plöger Das Jagdverhalten von Hunden
Sandra Wache Aufbau und Organisation einer Hundeschule
Umgang mit Kunden - Einzeltraining
   

 

Literaturnachweis:


Autor  Titel
 u. a.  
Dr. Adam Miklosi Hunde: Evolution, Kognition und Verhalten
Dr. Pasquale Piturru Lassie, Rex & Co. Klären auf:
Wege zur erfolgreichen Hundeerziehung und Verhaltenstherapie
Dorit U. Feddersen-Petersen Hundepsychologie:
Sozialverhalten und Wesen, Emotionen und Individualität
Dorit U. Feddersen-Petersen

 

Ausdrucksverhalten beim Hund.
Mimik, Körpersprache, Kommunikation und Verständigung

Nicole Wilde Der ängstliche Hund:
Stress, Unsicherheiten und Angst wirkungsvoll begegnen
Nicole Wilde Knurrende Kunden:
Aggressionsverhalten bei Hunden: Fallmanagement für Hundetrainer
Günther Bloch Die Pizza-Hunde:
Freilandstudien an verwilderten Haushunden, Verhaltensvergleich mit Wölfen.
Tips für Hundehalter
Dorothee Schneider Die Welt in seinem Kopf: Über das Lernverhalten von Hunden 
Udo Gansloßer Verhaltensbiologie für Hundehalter:
Verhaltensweisen aus dem Tierreich verstehen und auf den Hund beziehen,
Udo Gansloßer Was Hündchen nicht lernt ...:
Welpen und Junghunde verstehen, prägen und erziehen 
Günther Bloch  Wölfisch für Hundehalter:
Von Alpha, Dominanz und anderen populären Irrtümern 
Nicole Wilde  Menschentraining für Hundetrainer:
Wie man mit Hundehaltern als Kunden umgeht 
Helmut Meyer  Hunde richtig füttern 
Kynos-Atlas Rassen dieser Welt 
Martin S. Fischer und Karin E. Lilje  Hunde in Bewegung 
Pat Hastings 

 

Another Piece of the Puzzle:
Puppy Development - tricks of the trade

Pat Hastings Structure in Action: The Makings of a Durable Dog 
James O'Heare  Die Neuropsychologie des Hundes 
Udo Gansloßer, Kate Kitchenham  Forschung trifft Hund 
Perdita Lübbe-Scheuermann  Welpen 
Barbara Handelman Hundeverhalten, Mimik, Körpersprache und Verständigung 
und weitere  
   
   

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht