Home
Impressum
Das bin ich
Familie
Hobbys
Haustiere
mein erster Roman
Kritiken
Leseprobe
eigene Gedichte
eigene Zitate
Bastelarbeiten
Urkunden
Missbrauch
Weißer Ring
Mobbing
Behördenwillkür
dumme User
Poesiealbum
Geschenke
Träume
Engel und Glauben
der Mensch braucht
Gericomservice
Neues
Banner
Kontakt
rePage
Klartext
Borderline
Gästebuch
altes Gästebuch
Fotos
Fotos 2


Mein Name ist Madeleine. Ich bin verheiratet und wohne mit meinen zwei Kindern und meinem Mann in Berlin Weißensee. Meine Hobbys sind das Schreiben, Acrylmalerei, Sport und natürlich meine Website. Studiert habe ich Journalistik und arbeite als Autorin im Fischer&Fischer Medien AG.

 

 

 

            Das Foto zeigt das missbrauchte Kind von damals.


 Der Peiniger, der sich damals an mir vergangen hat, heißt

Harry Künecke, zuletzt wohnhaft in Berlin Mitte, Pflugstraße.


Den Täter habe ich angezeigt, obwohl die Sache verjährt ist. Aber er ist jetzt bei der Staatsanwaltschaft registriert. Ich habe Jahre lang gezögert. Das hatte zur Folge, dass mein Leben durch starke Depressionen und Angstzustände geprägt war und auch noch ist. Die Entscheidung, den Täter anzuzeigen war nicht leicht, aber ein Schritt in die richtige Richtung! Mit diesem Schritt habe ich mich aus der Opferrolle befreit, was zwar meine Gesundheit nicht wieder herstellt, aber ich muss mich diesbezüglich nicht mehr unter Druck setzen lassen.

Genau das sollte jeder Betroffene tun! Setzt Euch zur wehr! Auch wenn es sich bei dem Missbrauch um eigene Verwandte handelt, denen man ja nicht weh tun will weil diese Leute vielleicht schon alt und zerbrechlich sind und überhaupt nichts für ihr Handeln können...oder was auch immer sie als Entschuldigung angeben. Laßt Euch nicht einlullen von solchen Gefühlsduseleien! Wehrt Euch! Diese Subjekte haben keine Sekunde lang  gezögert, Eure Seele zu zerstören! Zeigt diese Pädofilen an und stellt sie damit in aller Öffentlichkeit bloß, genau wie sie Euch gedemütigt haben! Wenn ihr Euch vor dieser Vorstellung fürchtet, so lasst Euch aus Erfahrung sagen, dass genau diese Furcht, sich in ein befreiendes Gefühl umwandeln wird, weil ihr dadurch nicht länger in der Opferrolle verharrt!

Lasst Euch nicht manipulieren aus Angst, was diese Subjekte über Euch reden könnten. Genau das benutzen sie nämlich als Druckmittel und das solltet ihr Euch nicht länger bieten lassen. Wichtig ist doch nur, wie ihr selbst über Euch denkt!

 




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht