Home
Impressum
Das bin ich
Familie
Hobbys
Haustiere
mein erster Roman
Kritiken
Leseprobe
eigene Gedichte
eigene Zitate
Bastelarbeiten
Urkunden
Missbrauch
Weißer Ring
Mobbing
Behördenwillkür
dumme User
Poesiealbum
Geschenke
Träume
Engel und Glauben
der Mensch braucht
Gericomservice
Neues
Banner
Kontakt
rePage
Klartext
Borderline
Gästebuch
altes Gästebuch
Fotos
Fotos 2


 

Träume sind nicht „Schäume“, wie der Volksmund immer behauptet. Träume dienen der Verarbeitung alltäglicher Geschehen und funktionieren als eine Art Ventil.

Wir träumen jede Nacht, nur manche Menschen können sich an ihre Träume erinnern, andere nicht. Würden wir nicht träumen, würden wir seelisch erkranken.

 

Bücher mit Traumsymbolen

 

Im Allgemeinen sind diese Bücher sehr oberflächlich, bzw. sagen nichts über den wirklichen Inhalt Deiner Träume aus. Träume sind die Sprache der Seele und genau, wie jede Seele individuell ist, so hat sie auch ihre ganz individuelle Traumsprache und was für den Einen zutrifft, muss für Dich noch lange nicht zutreffen.

 

Träume von Hochhäusern zum Beispiel, die angeblich Reichtum verkünden oder andere Traumsymbole mit ähnlichen Aussagen, dienen der allgemeinen Verdummung. Einen Traum sollte man weniger objektiv, als subjektiv betrachten.

Jedes Symbol, das Dir im Traum erscheint, sollte man auch auf der subjektiven Ebene deuten, weil es etwas mit „Dir“ zu tun hat. Traumbücher mit Symbolregistern sollte man, wenn überhaupt, nur als Leitfaden benutzen, um sich „in etwa“ an das Thema heranzutasten.

 

Ein Haus im Traum z.B. sagt etwas über Deinen seelischen Zustand aus.

Ist es groß und hell? Sind Umbauten in Gange? Entdeckst Du vielleicht einen Raum, der bisher nicht da war? Mit anderen Worten, Deine Persönlichkeit ist gewachsen.

Der Balkon z.B. sagt etwas über Dein Gefühlsleben aus und es ist bezeichnend, ob dort verdorrte Pflanzen stehen oder ob alles grünt und blüht.

Das Dach steht für das bewusste Denken, und der Keller für das Unbewusste. Ist es dort aufgeräumt oder herrscht dort das Chaos? Die Symbole, die in diesem Zusammenhang erscheinen, sagen etwas über die Umstände in der Realität aus.

 

Schaffst Du es im Traum Hindernisse zu beseitigen, Türen aufzustoßen, über Mauern zu klettern etc., so wird es Dir auch in der Realität gelingen, Hindernisse zu bewältigen.

 

Eine Schwangerschaft z.B. bedeutet auf seelischer Ebene, dass etwas Neues im Entstehen ist. Das können eine berufliche Neuorientierung, ein Wohnungswechsel, ein erfolgreich versprechendes Projekt oder ähnliche Dinge sein. Der Trauminhalt wird Dir Auskunft darüber geben.

 

Träume vom sterben sollten Dich nicht beunruhigen, da die meisten anzeigen, dass etwas sterben musste, was überholt, abgelebt, verdaut, untauglich geworden war. Was Dich vielleicht ängstigt und erschüttert, ist das instinktive Wissen, eine alte, liebgewordene Einstellung opfern zu müssen. Das bedeutet immer ein Absterben der alten Gewohnheiten zugunsten eines noch im Werden begriffenen Neuen.

Entwicklung ist eben nur möglich, wenn Altes abstirbt, um Neuem Platz zu machen.

 

Tiere im Traum, insbesondere Hunde sagen etwas über das Triebleben des Träumers aus. Wie gehst Du mit dem Tier um? Pferde sind ein Symbol für Kraft und Vitalität. Hast Du die Zügel fest in der Hand, oder gehen die „Pferde mit Dir durch“?

 

Träume von Überschwemmungen, deuten daraufhin, dass gewisse Gefühle überhand nehmen. Du solltest also auch in der Realität Ausschau nach dem rettenden Ufer halten.

 

Schienen z.B. symbolisieren den Weg auf vorgeschrieben Gleisen. Die Straße ist ein Symbol für den Lebensweg. Das Wetter steht für den Gemütszustand. Es ist bedeutend, ob gerade die Sonne scheint, ob Wolken aufziehen (Ärger, Verdruss) oder sogar ein Sturm, der Unruhe andeutet. Ist die Landschaft klar oder neblig? Wie war die Stimmung im Traum?

Oft zeigen Träume Dir einen Weg, ein Problem zu lösen.

 

Träume mit prophetischer Voraussicht sind eher seltener, und besitzen eine andere Qualität, als gewöhnliche Träume. Beim Erwachen spürt man eine Art „Erschütterung“. Ich nenne diese Träume „Klarträume“, in denen man, wie in einem Film, Szenen aus der Zukunft sieht. Es bedarf schon einer starken Intuition, um herauszufinden, um welche Art von Träumen es sich dabei handelt. Oft habe ich erst einige Wochen später erfahren, also dann, wenn das Traumgeschehen eintraf, dass ich diese Situation schon geträumt hatte.

 

Wenn Du Dich regelmäßig mit Deinen Träumen beschäftigst, dazu gehört auch, dass Du sie nach dem Erwachen aufschreibst, wirst Du mit der Zeit ein Gespür dafür entwickeln, welche Traumszenen was zu bedeuten haben. Wichtig ist, dass Du Dich nicht an Traumsymbolregister orientierst, denn wie gesagt „Träume sind die Sprache „Deiner Seele“! Betrachte die Symbole als etwas, was zu Dir gehört. Die Beschaffenheit der Symbole gibt Dir Auskunft über „Deinen“ seelischen Zustand.

Betrachte Dir die Symbole sehr genau. Was projizierst Du in sie hinein? Lausche in Dich hinein und intuitiv wirst Du erkennen, was „Deine“ Träume bedeuten.

 




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht