Wichtige Infos
Home
Über uns
Schulleitung
Streitschlichter
Lehrer
Elternbeirat
Klassen
Zeitung
Ferien
Aktuelles
Förderverein
Diestelkamp
Kontakt
Archiv
Sonstiges
Betreuung
Impressum
Spiele
Projekte/Fotos
Gästebuch
rePage

 

 

                                       
              Lage und Einzugsgebiet der Schule

Die Ortschaft Borod mit ihren 573 Einwohnern (Stand: 31.12.2005) liegt an der Westgrenze der Verbandsgemeinde Hachenburg im nordwestlichen Randbereich des Westerwaldkreises und grenzt dort an den Landkreis Altenkirchen.

Borod ist eine reine Wohngemeinde ohne Industrieansiedlung. Der Anschluss an das überörtliche Verkehrsnetz über die B8 erweist sich als günstig. Die Bundesstraße verbindet den Ort mit den Mittelzentren Altenkirchen (6 km) und Hachenburg (10 km).
Kinder im Vorschulalter werden vom Kindergarten "Purzelbaum" in Wahlrod betreut, während
Schüler der ersten vier Jahrgangsstufen die ortseigene Grundschule besuchen, die auch für die umliegenden Ortschaften Wahlrod und Mudenbach verantwortlich ist. Die weiterführenden
Schulen in Hachenburg Realschule Plus Kantstraße u. Schulstraße, Altenkirchen (Realschule Plus
und Westerwald-Gymnasium), Dierdorf und Marienstatt (Gymnasien) sind jeweils mit dem
Linienbus zu erreichen.
   
                                             
 Räumliche Ausstattung                                                                                                     
                                                    
                                                                                   
Das Schulgebäude ist sehr modern und gut ausgestattet. Im ersten Stock befinden sich das Lehrerzimmer  das Schulleiterzimmer und der Lehrmittelraum.  Neben den vier Klassenräumen der vier Jahrgangsstufen gibt es noch weitere Räume für differenzierte Maßnahmen.   Der Unterrichtsraum der Klasse 4 ist inzwischen
miteiner Whiteboard-Tafel ausgestattet.                                                             
                                                                                                                                                    
   

 Ebenfalls im "Keller" der Schule befindet sich die schuleigene Bücherei mit zahlreichen Bücherregalen und einer gemütlichen Leseecke  (Sofas mit Kissen und Couchtischen)zum Schmökern. Für den Sportunterricht kann die schuleigene Turnhalle genutzt werden. Hinter einem Tor befindet sich der Raum für die Aufbewahrung verschiedener Sportgeräte. Auch stehen getrennte Umkleidekabinen für Jungen und Mädchen zur Verfügung. Der Sportplatz, welcher überwiegend zur Vorbereitung auf die Bundesjugendspiele genutzt wird, ist in etwar
15-20 Minuten per Fußweg erreichbar. Der Schulhof ist ansprechend und kindgerecht gestaltet. Auf ihm befinden sich ein Fußballfeld, ein Klettergerüst, ein Sandkasten, ein Balancierbalken und ein Basketballkorb. In den großen Pausen dürfen diverse Spielgeräte wie
Stelzen, Softbälle, Springseile etc. aus dem Lagerraum an der linken Außenseite des Gebäudes genommen  und anschließend  zurückgebracht werden.
  
                 
  
Die einzelnen Klassenräume sind hell und freundlich, eine durchgängige Fensterfront sorgt für ausreichend Tageslicht. In jedem Raum befinden sich neben dem Mobiliar (Schreibtische, Stühle, Lehrerpult, (Schränke und Regale) eine ausklappbare Fronttafel, eine zusätzliche Magnet- oder Korktafel, ein Waschbecken und große Ausstellungsflächen an den Wänden.  Auf dem Flur stehen in verschiedenen Nischen ebenfalls einzelne Tische und Stühle, welche im Rahmen von Freiarbeit und ähnlichem genutzt werden können. Ein fahrbarer Overheadprojektor steht zur freien Nutzung auf jeder Etage bereit.
Die Schule verfügt über einen Laptopwagen, mit 15 Laptops, die in allen Klassen nach Bedarf individuell eingesetzt werden können incl. Internetzugang.                                                       
                                                                               
                    
     
                                                                                                       
                            Stundenplan

                                                                                   


Der Schulmorgen ist wie folgt geregelt: Beim Klingelzeichen zwei Minuten vor Unterrichtsbeginn, stellen sich die Schüler vor dem Schulgebäude klassenweise auf und werden von der Frühaufsicht in ihre Klassen geschickt. Der erste Block (1./2. Stunde) beginnt regulär um 7:55 Uhr und dauert mit 95 Minuten Unterriht und einer fünfminütigen Pause bis 9:35 Uhr. Anschließend wird bis 9:50 Uhr gemeinsam im Klassenverband gefrühstückt, bevor die Kinder in die Hofpause entlassen werden.     
Um 10:05 Uhr beginnt die dritte Stunde, welche um 10:55 Uhr endet. Im Anschluss daran, gibt es wieder eine 10-minütige Hofpause. Die 4.Stunde geht von 11:10 Uhr bis 12:00Uhr. Das erste und zweite Schuljahr hat nun Unterrichtsschluss, nur donnerstags bleibt das zweite Schuljahr aufgrund des Englischunterrichts eine Stunde länger. Nach einer 20-minütigen Hofpause beginnt die 5. und somit letzte Stunde um 12:15 Uhr, welche mit dem Schulschluss um 13:05 Uhr endet. Die Schüler von außerhalb werden von der Aufsicht zu den Bussen an die Haltestelle begleitet. In den Hofpausen haben die Schüler die Möglichkeit sich frei auf dem Schulhof zu beschäftigen und verschiedene Spielmöglichkeiten zu nutzten. Ein Fußballfeld, ein Klettergerüst, ein Balancierbalken, sowie ein Sandkasten sind vorhanden, Spielgeräte wie beispielsweise Stelzen und Springseile befinden sich in einem Raum an der linken Außenseite des Gebäudes und können in der Pause ausgeliehen und anschließend zurückgebracht werden. Die aufsichtführende Lehrkraft achtet dabei auf die Einhaltung der Pausenregeln,Verstöße werden sanktioniert. Bei schlechtem Wetter (Regenpausen) bleiben die Schüler im Klassenverband in ihrem Klassenraum und werden dort von ihrem Klassenlehrer
beaufsichtigt. 
            
            
 

       Betreuende Grundschule

           Seit dem Schuljahr 2008/2009 sind wir betreuende Grundschule und bieten allen

           interessierten Eltern ein sinnvolles Betreuungsangebot für die Zeit von

            12:10 Uhr bis 13:05 Uhr

            Die Betreuung wird von Frau Hüsch, Frau Schön,

         geleitet!

 

        Lehrkräfte und Angestellte

An unserer Schule arbeiten zu Zeit vier Lehrerinnen und ein Lehrer.  Frau Kerstin Weber (Klasse1), Frau Bettina Fettelschoß Klasse 2), Frau Ineke Stenz (Klasse 3),  Frau Eva Jäger (Klasse 4),  Herr Herr (Klasse 1,2 u. 3). 
Desweiteren gibt es einen Förderlehrer, Herr Bratenstein er ist im 1,2 u. 3 Schuljahr eingesetzt.            
Herr Wilfried Herr ist gleichzeitig Schulleiter der Einrichtung.     

 
            Ferner sind an unserer Schule Frau Brenner, die Sekretärin, Frau Zang, die Reinigungsfachfrau und Herr Galas als Hausmeister an unserer Schule beschäftigt.

       

      Schuleigenes Qualitätsprogramm

            Das schuleigene Qualitätsprogramm basiert auf der individuellen Förderung jedes einzelnen Kindes.
             In allen Fächern und deren Bereichen wird jedes Kind dort abgeholt, wo es steht. Wir Lehrer passen
             uns den Schülern und ihren individuellen Voraussetzungen an und machen entsprechende Lernangebote.
             Kein Kind soll überfordert werden, jedes aber auch entsprechend seiner Fähigkeiten gefordert werden.